FED, EURO und Co - Sozialismus der Notenbanken




NF Diskussion

Re: FED, EURO und Co - Sozialismus der Notenbanken

Beitragvon Sarastro » Mi 30. Okt 2019, 10:10

Vorab: Ich glaube nicht, daß die Klage Erfolg haben wird. Denn die Richter werden ja auch vom Parlament und damit von den Altparteien bewußt ausgewählt.

Die Straßenverwaltung (EU/EZB) hat die Macht, weil die Hausverwaltung (Regierung/Parlament/Altparteien) die Rechte der Eigentümer (Wähler) an die Straßenverwaltung abgegeben hat, ohne daß die Eigentümer diese Rechte zurückholen könnten, selbst wenn sie die Hausverwaltung absetzen und austauschen. Es bleibt nur noch die Möglichkeit, zu verkaufen und wegzuziehen (siehe Brexit bzw Dexit), oder massiven Gegendruck aufzubauen (AfD, Doppelwährung, Blockade der EU Haushaltsverhandlungen etc).

=== Kläger wollen EZB-Anleihekäufe stoppen

Gegner der Anleihekäufe in Billionenhöhe der Europäischen Zentralbank (EZB) rufen abermals das Bundesverfassungsgericht an. Die Klägergruppe um den Wirtschaftsprofessor Johann Heinrich von Stein stellte in Karlsruhe einen Antrag auf einstweiligen Stopp der Käufe. Die Richter sollten die Bundesbank im Wege einer einstweiligen Anordnung untersagen, an den Käufen teilzunehmen, teilte ihr Prozessbevollmächtigter, der Finanzwissenschaftler Markus Kerber, am Dienstag in Berlin mit. „Alles andere wäre ein weiterer Freibrief zum Zocken“, erklärte Kerber.

Die EZB hatte im September beschlossen, ab November wieder für monatlich 20 Milliarden Euro Staatsanleihen und andere Papiere zu erwerben. Sie hatte bis Ende 2018 schon Titel im Volumen von 2,6 Billionen Euro erworben. Danach wurden die Käufe gestoppt und nur noch auslaufende Anleihen ersetzt.
...

Zur Begründung ihres Schritts wiesen die Kläger darauf hin, dass der EZB-Beschluss zum Neustart der Transaktionen nicht einstimmig getroffen wurde. Er sei unter anderem gegen den Widerstand der Notenbanken aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Österreich gefällt worden, sagte Kerber. Diese Länder stünden aber für mehr als 60 Prozent der Wirtschaftsleistung der Euro-Zone. „Allein vor diesem Hintergrund sollte das Bundesverfassungsgericht reagieren.“
...

https: //www.faz.net/aktuell/finanzen/klaeger-wollen-ezb-anleihenkaeufe-in-billionenhoehe-stoppen-16457190.html
Sarastro
 
Beiträge: 659
Registriert: Do 14. Nov 2013, 11:06

von Anzeige » Mi 30. Okt 2019, 10:10

Anzeige
 

Vorherige

TAGS

Zurück zu NF Diskussion

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron