Stammtischgerede !?




NF Diskussion

Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » So 7. Jun 2015, 12:19

Nur Stammtischgerede ! ?
Klamme-Kommunen bitten die-Buerger immer mehr zur-Kasse.

Die deutschen Kommunen haben sich total verschuldet.
Jede zweite Kommune steckt in den roten Zahlen, jede dritte kann ihre Schulden nicht zurückzahlen. Über Deutschlands Städten kreist der Pleitegeier.

Viele Kommunen können wegen der knappen Kassen die notwendigen Investitionen in Schulen und Kindergärten nicht mehr tätigen. Die meisten Schwimmbäder und Turnhallen sind eh schon geschlossen oder zweckentfremdet. Standart bedürfnisse dieser Art können für die Bürger schon seit langen nicht mehr bedient werden..

Während sie auf der einen Seite auf einen ausgeglichenen Haushalt zusteuern sollen, müssen die Kommunen gleichzeitig auch noch die Investition in die Infrastruktur verstärken.

2014 gab es deutschlandweit einen Investitionsrückstand in Höhe von 132 Milliarden Euro, wie das aktuelle Kommunalpanel 2015 der KfW zeigt. Die Kommunen sind also z.Z. ganz auf sich selbst gestellt.

Auch die Bundesländer sind in einer ähnlichen Verfassung !

Was bleibt sind marode Brücken, baufällige Schulen, kaputte Straßen und seit einigen Monaten auch noch eine zusätzliche Aufnahme, Unterbringung, und Versorgung, von Flüchtlinge. Die Liste der zusätzlichen Leistungen von deutschen Kommunen ist lang.

Wenn man bedenkt, wie hoch Ausgaben der Kommunen allein schon für die ihnen auf's Auge gedrückten Wirtschaftsflüchtlinge zu stemmen haben, ist es kein Wunder, dass wichtige Investitionen erst einmal zurückgestellt werden.

Die Bundesregierung sorgt indessen dafür, dass die Schere zwischen Arm und Reich sich weiter öffnet, indem die Superreichen und Großindustrie mit ihren Abgaben nicht zu sehr belastet werden.

Die politische Entscheidung Deutschland als ein Einwanderungsland auszuweisen kommt ja nicht von irgendwoher.
Die Industrie sucht angeblich händeringend nach billigen Facharbeiter, wobei ich mir die einfache Frage stelle, müssen wir dafür wirklich halb Afrika in Deutschland willkommen heißen.

Auch in Deutschland leben viele Menschen seit der Einführung von Hatz4 in verdammt ärmlichen Verhältnissen. Warum sieht man hier eigentlich nicht das von der Wirtschaft benötigte Potentional an Facharbeiter ? Ich habe vor kurzen noch gelesen das viele arbeitslose Ingeneure eine Absage nach der anderen von potentionellen Arbeitgeber bekommen.

Für wie Dumm hält man uns eigentlich ? Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

von Anzeige » So 7. Jun 2015, 12:19

Anzeige
 

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » So 7. Jun 2015, 15:17

Habt ihr eigentlich gewußt, dass die Bundeswehr als zweitgrößter Etat Drohnen besitzt ?

Habt ihr gewußt, das die Kommunen für Flüchtlingsunterkünfte Gebäude zu aberwitzigen Preisen anmieten oder kaufen ?

Habt ihr gewußt, das außerhalb der Großstädte fast jede Immobilie unverkäuflich ist ?

Habt ihr gehört, das unser Schäuble den Soli in eine dauerhafte Steuer wandeln möchte ?

Und habt ihr gewußt, das unsere Kanzlerin als IM Erika in der DDR und spätere US Agentin längst den Auftrag hat das gesamte Sparvermögen in der BRD flux zu eliminieren ?
Bild Nein..., dieser Auftrag wäre sicherlich in dem besagten Zeitraum viel zu hoch gegriffen gewesen,
aber sie hat ihren damaligen Stellenwert, wie man heute sieht immerhin sehr gut vermarktetBild

Aber fragt euch doch mal, wieso die CDU und die SPD sich vehement wehren transparent alle Daten und Informationen sowie Kostenblöcke transparent ins Netz zu stellen ?

Fragt euch doch mal, wieso Dobrindt alle Autobahnen die lukrativ sind privatisieren will für ein Apfel und Ei nachdem diese teuer und schlecht saniert wurden ?

Fragt euch auch mal welches Ministerium als nächstes nach dem Pharmaministerium in die Hände von Spekulanten fällt ?

Und zu guter letzt fragt euch doch mal wieso Merkel im stillen Kämmerlein von amerikanischen Hochfinanzbanken gesteuert wird und Ihr Mann in gut dotierten Forschungsaufträgen sein auskommen finanziert ?

Dann wisst ihr auch warum fast jede Kommune jetzt so gut wie Pleite ist.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Sarastro » Mo 8. Jun 2015, 09:18

Die Probleme mit den Kommunen werden sich auch noch verschärfen in den nächsten Jahren...
Sarastro
 
Beiträge: 574
Registriert: Do 14. Nov 2013, 12:06

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 10. Jun 2015, 10:43

Warum bekommen Muslime keine Nobelpreise ?

Jeder fünfte Mensch ist Muslim. Islamische Länder sind aber Schlusslicht in Sachen Forschung.
Der Grund: Wissenschaft in islamischen Ländern ist international so bedeutungslos, weil sie nur Mittel zum Zweck ist:

Dabei waren Islamische Wissenschaftler einmal Weltspitze - wenn auch vor tausend Jahren.

Als sich das mittelalterliche Europa fest im Griff der Kirche befand, waren es islamische Gelehrte, die das antike wissenschaftliche Erbe der Griechen wiederentdeckten, bewahrten und weiterentwickelten. Vom neunten bis zum 13. Jahrhundert erlebte der Islam eine Blütezeit der Wissenschaften. Doch das Blatt wendete sich: Während Europa sich im Zuge der Aufklärung vom Diktat der Kirche freimachte, gewannen in der islamischen Welt fundamentalistische Strömungen die Oberhand. Der Islam wurde rigider, die auf islamischem Recht basierenden Gesellschaften unfreier. Eine Entwicklung, die bis heute anhält: In Saudi-Arabien ist der dogmatische und konservative wahhabitische Islam Staatsdoktrin.
(Schlimmer geht's nimmer)

http://www.spiegel.de/
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 10. Jun 2015, 11:19

Menschen die sich einem Gott unterwerfen und nicht freies Denken anerzogen bekommen werden kritikresistent,
dumm und leider auch, wie wir sehen, Gewalttätig.

Die Kernkompetenzen des Islam sind köpfen, schlagen, schneiden, jammern, beten und töten.

Daneben versuchen sie sich auch noch westliche Errungenschaften als ihre eigenen anzupreisen. Gerne verweisen sie auf ihre Hochzeit zwischen dem 9. und 13.Jahrhundert, unterschlagen aber gerne, dass sie lediglich die westlichen Wissenschaften pflegten. Unbestreitbar ist das antike Griechenland die Wiege der Wissenschaft und der Demokratie.

Keine Nobelpreise, keine Innovationen, keine Erfindungen. Alles müssen sie sich im Westen kaufen, weil sie zu nichts wisssenschaftlichem in der Lage sind. Das IS-Kalifat wird spätestens an deren eigener Gewalt, Dummheit und Unfähigkeit ökonomischen Handelns zugrunde gehen.

Nichts, außer Krieg, Zerstörung Vergewaltigungen und Morden leisten die islamischen Länder zum 21.Jahrhundert, man darf gar nicht darüber nachdenken, und diese Religion strebt auf unseren Planeten die Weltherrschaft an. Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » Do 11. Jun 2015, 19:20

Wer hätte das gedacht !
Der Deutschlandfunk berichtet über die zusätzliche Kosten für Asylanten
Offiziell - Es gibt Asylanten die MONATLICH 60.000 € pro Person kosten



"Wir reden sicherlich über Milliarden-Beträge"

Gerd Landsberg vom Deutschen Städte- und Gemeindebund erwartet vom Flüchtlingsgipfel ein klares Signal einer Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik. Die Länder müssten vor allem die Zahl der Erstaufnahmeeinrichtungen deutlich erhöhen, sagte er im DLF. Er forderte außerdem einen anderen Umgang mit Flüchtlingen vom Balkan - für sie sei das deutsche Asylrecht nicht geeignet.

Kaess: Und, Herr Landsberg, wenn die Rechnung so einfach ist, wie viel Geld wollen Sie denn vom Bund?

Landsberg: So ganz einfach ist die Rechnung natürlich nicht. Aber ich will einen anderen finanziellen Aspekt nennen: Das ist die Gesundheitsversorgung. Diese Menschen sind ja nicht nur mal krank, die sind teilweise schwerst traumatisiert. Es gibt Fälle, wo die Gesundheitskosten im Monat 50 bis 60.000 Euro ausmachen. Das können und das sollten aus unserer Sicht die Kommunen nicht tragen. Deswegen plädieren wir jedenfalls dann, wenn die betroffenen Personen Asyl bekommen haben, für eine Gesundheitskarte und die Kosten dieser Gesundheitskarte müssen sich aus meiner Sicht Bund und Länder teilen.

http://www.deutschlandfunk.de/fluechtli ... _id=322280
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » Fr 12. Jun 2015, 15:05

Die haben niemals etwas eingezahlt in das deutsche System, aber das Geld wird denen hinterhergeschmissen.

Herr Landsberg ist Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds. Er nennt konkrete Summen, die Asylgewerbetreibenden geschenkt werden. Zu den genannten Gesundheitskosten kommt noch die umfassende Vollpension die diesen Einreisenden geschenkt wird.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Sarastro » Di 16. Jun 2015, 07:51

Ruckzuck hat geschrieben:Die haben niemals etwas eingezahlt in das deutsche System, aber das Geld wird denen hinterhergeschmissen.

Herr Landsberg ist Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds. Er nennt konkrete Summen, die Asylgewerbetreibenden geschenkt werden. Zu den genannten Gesundheitskosten kommt noch die umfassende Vollpension die diesen Einreisenden geschenkt wird.

Das mit den Gesundheitskosten ist wirklich heftig.
Sarastro
 
Beiträge: 574
Registriert: Do 14. Nov 2013, 12:06

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » Do 2. Jul 2015, 12:06

Zum Thema Griechenland !

Die heutige Schlagzeile ... Tsipras verwirrt jetzt auch das eigene Volk...
Varoufakis kündigt bei griechischem Ja Rücktritt an

Referendum... Nun versucht die EU ihre letzte Karte gegen Griechenland noch vor dem Referendum am Sonntag doch noch auszuspielen. Von allen Seiten ist der Versuch im Gange das Griechische Volk für ein funktionierendes Euroland zu begeistern.

Das sind die letzten Freunde von Alexis Tsipras Lange hatte Griechenlands Premier trotz allen Streits gewichtige politische Freunde. Das hat sich inzwischen geändert, aus der großen Zahl Unterstützer ist ein kleiner Kreis geworden.

Ein Überblick.


Es wird immer einsamer um Alexis Tsipras. Mit seiner überraschenden Ankündigung am vergangenen Wochenende, in einer Volksabstimmung über die Reformpläne aus Brüssel abstimmen zu lassen, hat Griechenlands Ministerpräsident seine drei wichtigsten Freunde verloren: EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann. Der Sozialdemokrat aus Österreich hatte Tsipras noch vor wenigen Tagen besucht.

Er hatte dabei vor einem zu harten Sparkurs gewarnt und auch die Möglichkeit von Schuldenerleichterungen ins Spiel gebracht. Juncker und Schulz wiederum hatten intern immer wieder dafür geworben, neue Kompromisslinien mit den störrischen Griechen zu finden. Durch die Ankündigung eines Referendums fühlte sich Juncker vor den Kopf gestoßen: "Ich fühle mich ein bisschen verraten", rief er Tsipras zu. Schulz wiederum bezeichnete die neuesten Winkelzüge aus Athen als "irrational". Anders als Tsipras könne er nur empfehlen, dass die Griechen am kommenden Sonntag mit Ja stimmen sollten, sagte Schulz.

Trotz allem hat Tsipras aber immer noch einflussreiche Freunde. Es ist ein bunter Haufen aus Griechenland-Verstehern, Europagegnern, Star-Ökonomen und ehemaligen Top-Beratern der EU-Kommission. Mit einigen von ihnen will Tsipras aber gar nichts zu tun haben. Dies sind die tollen Freunde von Alexis Tsipras.


http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... ipras.html
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Stammtischgerede !?

Beitragvon Ruckzuck » Do 2. Jul 2015, 12:18

Zum Thema Griechenland !


Die Rentner können wählen:
zwischen Ausverkauf des Volksvermögens und ein paar Jahren sicherer Rente, zwischen Patriotismus und Egoismus, zwischen Besonnenheit und Panik, zwischen Unabhängigkeit und Unterdrückung ihres Landes.

Die deutsche Großmannssucht die sich in gefühlt über achtzig Prozent aller Leserbeiträge und Presse Artikel querbeet in der so genannten Qualitätspresse nicht verbergen läßt, ist bemerkenswert.

Das Ausland beobachtet das ganze Geschehen sehr genau, nur findet dies keinen Widerhall in unseren deutschen Medien.

Das alte Spiel, wenn eine Krise auftritt wollen die Deutschen Kapital daraus schlagen, statt ehrlich auf eine Lösung hinzuarbeiten.

Was bis jetzt ja nicht geschah , sondern nur GR permanent und penetrant ihren Willen und Stempel auf drücken wollen mit unseriösen – asozialen –inakzeptablen – Strangulierungs - Knebelverträgen .

Und wenn GR sich bückt und abnickt , gibt es als Belohnung ein paar xxl € Milliarden die der €U EZB Drahgi dann im €U Keller druckt .

Aber das wird die " Syriza " Regierung und die Griechischen Bürger nicht machen .

Die gesamte Mainstream Presse schwenkt gehorsam auf Regierungskurs und der perfekte deutsche Arbeitssklave schwenkt sofort im Gleichschritt Marsch hinterher, in freudiger Erwartung ungestraft mal richtig hetzen und nachtreten zu können und sich mal wieder als was besseres zu fühlen.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Nächste

Zurück zu NF Diskussion

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron