Was kommt da noch alles auf uns zu ?




NF Diskussion

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Do 22. Mai 2014, 09:12

Das ein Politiker in andere Länder fährt, um dort Wahlkampf zu machen, ist schon ein sehr befremdlicher Vorgang.
Nun wird Erdogan am Samstag hier in unserem Land erneut ungestraft seine Hetzreden verbreiten dürfen.

"Integration/Assimilation ist menschenfeindlich!", tönte Erdogan 2012 in DE
Ein Aufruf zur Bildung einer Parallelgesellschaft in D unter Aus-Nutzung aller sozialen Errungenschaften u. gesellschaftlichen Freiheiten, dem Folge geleistet wird! Gerade bei Erdogan zeigt sich schon eine sehr unangenehme Vermischung von Innenpolitik, Außenpolitik und die Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder.

Durch die Doppelpass-Aktion wird sich dies in Zukunft noch verschärfen.

Wenn das dann alle die einen Doppelpass haben so machen würden, wird es richtig lustig in Deutschland.
Pech, wer da nur einen Pass in dieser neuen deutsch türkischen Kolonie hat und nicht auswandern kann. :shock:


Mir sagte mal jemand, über die Türkei lacht die Sonne, und über Deutschland inzwischen die ganze Welt.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

von Anzeige » Do 22. Mai 2014, 09:12

Anzeige
 

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » So 25. Mai 2014, 09:49

Erdogan Umstrittener Auftritt in Köln

Umstrittener Auftritt in Köln "Erdogan tritt auf wie ein Besatzer in seiner Kolonie"
Der Auftritt des türkischen Premierminister Erdogan in Köln wird in der FOCUS-Online-Community heftig kritisiert. Die Nutzer fordern: Erdogan soll die immensen Kosten für den Auftritt in der Lanxess-Arena selbst bezahlen.

In Kölndemonstrieren mehrere zehntausend Menschengegen den Auftritt des türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan. Auch die FOCUS-Online-Community empört sich über die Wahlkampfveranstaltung in der Lanxess-Arena: "Erdogan tritt auf wie ein Besatzer, der seine Kolonie besucht", schreibt beispielsweiseJoachim Steegmann. Es habe wirklich den Eindruck, als wolle man bei uns einen totalen Rechtsruck provozieren. „Ansonsten ist so ein Theater doch absolut peinlich und eine Ohrfeige für alle Demokraten.“Rainer Sawicki-Terwortwundert sich, weshalb die Veranstaltung überhaupt zugelassen wurde. „Auf Grund dieser explosiven Situation hätte man das erst gar nicht genehmigen sollen.“ Letztendlich gefährde er nicht nur sich, sondern alle Beteiligten gleich mit. „Das ist doch ein Pulverfass.“

"Quelle//"




Was hatten denn unsere Politiker erwartet ?
Erdogan ist komplett in sich selbst verliebt und sieht sich als den Nabel der Welt.
Erschreckend ist doch wieviel Menschen in diesem Land ihm huldigen, die angeblich in unserem Land angekommen sein wollen. Daran sieht man doch, dass sie es nicht sind, sondern nur von den Strukturen profitieren wollen die es hier im Land gibt, welche man in der Türkei nicht hat.

Was glaubt denn unsere Politik, was die dann wählen, wenn sie hier wählen dürften ?

Was sollen wir Bürger in Deutschland aber noch machen, wenn man unseren Politikern nur noch Eselsmützen aufziehen kann, weil sie einfach zu naiv sind ?

Erdogan habe "der Integration der türkisch-stämmigen Bevölkerung in unserem Land mit seinen Auftritt keinen Dienst erwiesen" ?

Äääh, welcher Integration ?
Die Anhänger Erdogans scheinen nicht besonders integriert zu sein, sondern verstehen sich wohl als eine türkische Kolonie. Was soll das erst noch werden wenn die Türkei tatsächlich mal in die EU aufgenommen wird ?

Auf solch ein Szenario kann Deutschland wirklich verzichten. :evil:
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » So 25. Mai 2014, 09:49

Erdogan Umstrittener Auftritt in Köln

Umstrittener Auftritt in Köln "Erdogan tritt auf wie ein Besatzer in seiner Kolonie"
Der Auftritt des türkischen Premierminister Erdogan in Köln wird in der FOCUS-Online-Community heftig kritisiert. Die Nutzer fordern: Erdogan soll die immensen Kosten für den Auftritt in der Lanxess-Arena selbst bezahlen.

In Kölndemonstrieren mehrere zehntausend Menschengegen den Auftritt des türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan. Auch die FOCUS-Online-Community empört sich über die Wahlkampfveranstaltung in der Lanxess-Arena: "Erdogan tritt auf wie ein Besatzer, der seine Kolonie besucht", schreibt beispielsweiseJoachim Steegmann. Es habe wirklich den Eindruck, als wolle man bei uns einen totalen Rechtsruck provozieren. „Ansonsten ist so ein Theater doch absolut peinlich und eine Ohrfeige für alle Demokraten.“Rainer Sawicki-Terwortwundert sich, weshalb die Veranstaltung überhaupt zugelassen wurde. „Auf Grund dieser explosiven Situation hätte man das erst gar nicht genehmigen sollen.“ Letztendlich gefährde er nicht nur sich, sondern alle Beteiligten gleich mit. „Das ist doch ein Pulverfass.“

"Quelle//"




Was hatten denn unsere Politiker erwartet ?
Erdogan ist komplett in sich selbst verliebt und sieht sich als den Nabel der Welt.

Erschreckend ist doch wieviel Menschen in diesem Land ihm huldigen, die angeblich in unserem Land angekommen sein wollen. Daran sieht man doch, dass sie es nicht sind, sondern nur von den Strukturen profitieren wollen die es hier im Land gibt, welche man in der Türkei nicht hat.

Was glaubt denn unsere Politik, was die dann wählen, wenn sie hier wählen dürften ?

Was sollen wir Bürger in Deutschland aber noch machen, wenn man unseren Politikern nur noch Eselsmützen aufziehen kann, weil sie einfach zu naiv sind ?

Erdogan habe "der Integration der türkisch-stämmigen Bevölkerung in unserem Land mit seinen Auftritt keinen Dienst erwiesen" ?

Äääh, welcher Integration, habe ich da etwas was verpasst ?
Die Anhänger Erdogans scheinen nicht besonders integriert zu sein, sondern verstehen sich wohl als eine türkische Kolonie. Was soll das erst noch werden wenn die Türkei tatsächlich mal in die EU aufgenommen wird ?

Auf solche Szenarien kann Deutschland wirklich verzichten. :evil:

Persönliche Anmerkung : ;) Ich war schon sichtlich irritiert,
dass "Claudia Roth" bei dieser Veranstaltung keinen Gastauftritt bekommen hat.
:mrgreen:
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Fr 30. Mai 2014, 09:58

Erdogans Attacke bringt Özdemir in Gefahr

Die Botschaft des türkischen Premierministers Erdogan in Richtung des Grünen-Vorsitzenden ist knallhart: Dieser sei kein "richtiger" Türke mehr. Die Sicherheit Cem Özdemirs ist dadurch in Gefahr.

"Unerwünschte Person" in der Türkei
In einer vom türkischen Fernsehen übertragenen Rede vor der Parlamentsfraktion seiner Regierungspartei AKP griff Erdogan den Vorsitzenden der Grünen nicht nur scharf an. Er erklärte ihn auch zur unerwünschten Person in der Türkei. Özdemir sei ein "sogenannter Türke", der im Zusammenhang mit seinem umstrittenen Wahlkampfauftritt in Köln "sehr hässliche Dinge" über ihn gesagt habe, wetterte Erdogan.

Indirekt erklärte Erdogan, dass er Özdemir nicht mehr in der Türkei sehen wolle. Die Grünen-Politikerin Claudia Roth habe die Türkei auch häufig kritisiert, doch sei ihr nie ein Besuch in der Türkei verwehrt worden. "Aber du bist weitergegangen", sagte Erdogan an Özdemir gerichtet. Die Botschaft des Premiers: Du bist kein "richtiger" Türke mehr.

Das stimmt sogar. Özdemir setzt sich zwar seit langer Zeit für die doppelte Staatsbürgerschaft ein.
Er selbst nimmt sie aber nicht für sich in Anspruch. Özdemir ist Bundesbürger ohne wenn und aber.

Es könnte gefährlich in der Türkei werden
Diese Polarisierung der öffentlichen Meinung bekommen der Vorsitzende der Grünen und seine Familie nun auch in Berlin zu spüren. Özdemirs Frau, die argentinische Journalistin Pia Castro, wurde am Mittwoch auf offener Straße im Kiez angefeindet. Ein türkischstämmiger Kreuzberger spuckte vor ihr auf den Boden.

"Quelle://"


Ein guter Artikel und für mich neu, dass Cem Özdemir schon länger eine gefährdete Person ist.

Hier muß allerdings auch die Frage erlaubt sein, warum wird von verantwortlichen GRÜNEN Politiker das durchaus vorhandene gewaltpotentional der Muslimime eigentlich ständig herunter gespielt ?

Herr Erdogan glaubt sicherlich, die Türken in Deutschland seien seine 5 Kolonne, denn wenn Erdogan in Deutschland eine Kundgebung durchführt, kommen tausende in DE angeblich integrierte Deutschtürken um ihren Messias zu huldigen.

Dieser Irrglaube wird auch noch kräftig genährt, wenn man sich mit den Reaktionen vor, während, und nach seinen Reden ein wenig befasst.

Erdogan weiß natürlich, wie stark der Nationalstolz der Türken ausgeprägt ist und er versucht natürlich dieses Pfund auszuspielen. Er wird mit seinen Mitteln versuchen auch in Deutschland, die Kritiker an seiner Politik mundtot zu machen.
Er hält offensichtlich nichts von Freiheit und Demokratie. Er agiert eher im Stil eines nationalistischen Diktators.

Wenn man sich mit der Türkei und ihren diktatorischen Premierminister kritisch auseinandersetzt, bleibt nur zu hoffen das dieses Land niemals in der EU aufgenommen wird.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Fr 30. Mai 2014, 21:00

Update : Angriff auf Özdemir

Botschafter wegen Erdogans Attacke einbestellt
Weil der türkische Premier den Grünen-Chef attackierte, hat das Auswärtige Amt den Botschafter vorgeladen: Man habe "Befremden über die Äußerungen" bekundet. Die Rüge war scharf formuliert.

Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, die Vorladung sei erfolgt, "um unser Befremden über Äußerungen aus der türkischen Regierung deutlich zu machen". Zu Beginn der Woche hatte Erdogan in einer vom türkischen Fernsehen übertragenen Rede vor der Parlamentsfraktion seiner Regierungspartei AKP den Vorsitzenden der Grünen zur unerwünschten Person in der Türkei erklärt. Özdemir sei ein "sogenannter Türke", der im Zusammenhang mit seinem umstrittenen Wahlkampfauftritt in Köln "sehr hässliche Dinge" über ihn gesagt habe, behauptete Erdogan.

Damit verhängte der türkische Premier indirekt ein Einreiseverbot gegen Özdemir. Er machte deutlich, dass er den in Bad Urach bei Reutlingen aufgewachsenen türkischstämmigen Politiker nicht mehr in seinem Land sehen wolle. Die Grünen-Politikerin Claudia Roth habe die Türkei auch häufig kritisiert, doch sei ihr nie ein Besuch in der Türkei verwehrt worden. "Aber du bist weitergegangen", sagte Erdogan an Özdemir gerichtet. Die Botschaft des Premiers: Du bist kein "richtiger" Türke mehr.

"Quelle//"


Das ist doch Lachhaft !

"Für Berlin ist das nicht akzeptabel:

Der türkische Botschafter wurde einbestellt". Hahahaa, der WITZ der Woche.
Nicht akzeptabel für Berlin ? Huch ? Der böse Erdogan ?
Und der Botschafter "wird einbestellt"? Der macht sich in die Hosen vor Angst !

Als Erdogan hier vor einer Woche den LAUTEN macht, da haben die Klemmis in Berlin sich alle versteckt, jetzt "empört man sich" in Berlin? Heuchelei pur. Was soll diese Komödie ?

Erdogan, der türkische Botschafter, alle lebenden Türken lachen sich SCHIEF über die deutsche Regierung. Zu Recht wie ich meine !

Die "Empören" aus Berlin kümmert Erdogan überhaupt nicht.
Warum auch er weiß doch hier seine Deutschtürken hinter sich, und die sind in keiner Weise über das Tun und Handeln ihres Sultan empört ! ?

Bild Mir sagte mal jemand, über die Türkei lacht die Sonne, und über Deutschland die ganze Welt.Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Sa 19. Jul 2014, 10:05

Panzer Israels schießen im Gaza angeblich auf alles was sich bewegt,
aber keine Nation regt sich groß darüber auf
.

Ganz anders in Europa, hier wird auf alles reagiert wo man Russland evtl.mit Agressionen in Verbindung bringen könnte.

Europäer und Amerikaner im Gleichschritt gegenüber Putin !
Die EU und die USA verschärfen parallel ihr Sanktionsregime gegen Russland. Der Kreml protestiert vehement.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/eur ... y/17914085

Warum wird eigentlich gegen Russland wird kräftig Stimmung gemacht,will man uns etwa auf einen Krieg einstimmen?

Drei Beispiele für die massenmediale Hetze gegen Russland ...

Erstes Beispiel: http://astrologieklassisch.files.wordpr ... edien2.jpg

Zweites: http://astrologieklassisch.files.wordpr ... edien3.jpg

Drittes: http://astrologieklassisch.files.wordpr ... edien1.jpg

Und dieser wahnsinn 100 Jahre nach Ausbruch des 1. WK
Ja sind denn fast alle verrückt geworden ?
Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Sa 19. Jul 2014, 14:02

Verschwörungstheoretiker auf den Vormarsch !?


Deshalb sind es eventuell malaysische Maschinen die abstürzen!

Es ist möglicherweise eine Warnung an alle Staaten, so etwas nie wieder zu tun.

http://denkbonus.wordpress.com/2011/11/ ... esprochen/

Natürlich in unseren MSM verschwiegen.

Aber wer mit 9/11 (Klar, 4 Stunden läuft ein Laufband bei CNN "USA is under Attack" und kein einziges Flugzeug steigt auf, obwohl genau dieser Vorfall schon oft geübt wurde) durchkommt, der schreckt vor nichts zurück.

Noch ein weiterer Zufall.

http://www.deutsch-tuerkische-nachricht ... eissprobe/

Welches Unglück danach passierte, muss ich nicht weiter erwähnen. Natürlich kann es auch nur ein Unfall wegen Schlampigkeit gewesen sein.

Wie kann die "Welt" diesen gewollten 3. bzw. 4.Weltkrieg verhindern?
---
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

"Quelle//"

Sind solche Gedanken wirklich so abstus das man sie lieber verwerfen sollte ? Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » So 20. Jul 2014, 10:48

NORBERT RÖTTGEN


"Putin hat die Ukraine zu einem Pulverfass gemacht"
Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, gibt dem Kreml eine Mitschuld am Abschuss des Flugzeugs MH17 über der Ukraine. Der CDU-Mann fordert Wirtschaftssanktionen.
"Quelle//"



Aach Muttis Liebling darf sich auch wieder zu Wort melden!
Still und heimlich Außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion geworden, nachdem es für ihn in NRW nicht geklappt hat und Phillip Mißfelder mit Putin feierte. :shock:

Was hat er also zu sagen ? Putin ist schuld.
Aha! Und dass der Westen die Ukraine in die Nato holen wollte und Europa sie in die EU holen wollte ?
Da soll sich Russland nicht so haben ! oder ?Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » So 20. Jul 2014, 17:32

Ukraine-Konflikt


Abgestürzter Flug MH17Kerry: Abschusswaffe kam aus Russland
Die US-Regierung geht davon aus, dass das malaysische Passagierflugzeug mit einem Raketensystem abgeschossen wurde, das aus Russland kam. Die Separatisten wollen inzwischen die Black Boxes der Maschine gefunden haben.

"Quelle//"


Falls die Separatisten tatsächlich über Buk-Systeme verfügen, können es nur wenige sein.
Kiew behauptet, Russland habe sie den Kämpfern geliefert und bestreitet ganz entschieden, dass einige seiner eigenen
(Buk-)Systeme den Kämpfern in die Hände gefallen sind.

Wenn Russland die Kämpfer in der Ostukraine tatsächlich mit Waffen versorgen würde, dann sicher nicht mit Buk-Systemen, weil deren Spur beim ersten Einsatz gegen welches Ziel auch immer sofort nach Moskau zurückverfolgt werden könnte.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mo 21. Jul 2014, 08:56

Naost-Konflikt
Ärzte melden 87 tote Palästinenser in Gaza
Durch Israels Bodenoffensive sind heute 87 Palästinenser im Gazastreifen ums Leben gekommen, die höchste Zahl seit fünf Jahren. Außerdem starben 13 israelische Soldaten.
"Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bekräftigte unterdessen, dass sein Land tun werde, "was immer nötig" sei, um die Ruhe wiederherzustellen."

Und was Verlautbarungen des US-Außenministers angeht:

"Kerry äußerte zudem erneut Verständnis für die israelische Militäraktion im Gazastreifen. "Israel befindet sich im Belagerungszustand", sagte der Minister."

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014 ... gaza-kerry

Habe ich da etwa was verpasst ?
Mir scheint eher, der Gaza-Streifen würde belagert. Seeblockade, geschlossene Grenzen, Artillerie und Luftangriffe.

Aber was weiß ich schon von militärischen Begrifflichkeiten.

Doch eine Frage brennt mir noch wie Feuer auf der Zunge.
Wo kommen denn eigentlich die Waffen her womit die Zivilbevölkerung im Gaza-Streifen bombadiert werden ?
Auch aus Russland ? Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 14:58

VorherigeNächste

Zurück zu NF Diskussion

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron