Was kommt da noch alles auf uns zu ?




NF Diskussion

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Do 23. Apr 2015, 12:47

Irgendwie finde ich es schon beängstigend, wenn sich deutsche Richter sich nun mit solche Lappalien auseinandersetzen müssen, vor allem wenn die Beleidigung an sich ja wohl auf Gegenseitigkeit beruhte.

Mal nebenbei bemerkt sagt es einiges über dieses Land aus, wenn ein alter Mensch seine Rente mit Flaschen sammeln aufbessern muß. Schlimm genug sich von einem Elfjährigen, welcher Hautfarbe auch immer, als Nutte beleidigen lassen zu müssen. Wegen des "Schimpfwortes" Neger vor Gericht gezerrt zu werden halte ich für vollkommen unverhältnismäßig.

Heißt es nicht auch, die Gerichte seien völlig überlastet? In diesem Fall offenbar nicht. Hätte ein weißes Kind die Beleidigungen ausgestossen, wäre garantiert kein Richter bereit gewesen, seine Zeit für eine Verhandlung zu verschwenden. Das Urteil dieser Richterin ist ein Skandal und zeigt in aller Deutlichkeit wohin der Wind weht.

Soweit ist es also schon gekommen !
Man gibt uns vor, was wir sagen dürfen und was nicht. Anderswo bezeichnet man so etwas als Diktatur.
Wer als Eingeborener in diesem Staate lebt braucht keine Feinde mehr.Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

von Anzeige » Do 23. Apr 2015, 12:47

Anzeige
 

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 21. Okt 2015, 11:51

Lage an der slowenisch-kroatischen Grenze verschärft sich
Brezice: Flüchtlinge zünden Zelte an


10.16 Uhr: Die Lage an der slowenisch-kroatischen Grenze verschärft sich. In Brežice haben Flüchtlinge offenbar aus Protest ihre Zelte angezündet, berichtet N24. Polizei und Feuerwehr hätten das Feuer inzwischen jedoch löschen können. Das slowenische Parlament hatte zuvor grünes Licht für den Einsatz der Armee an der Grenze gegeben, um den großen Andrang von Flüchtlingen aus Kroatien zu bewältigen.

"Quelle"
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 21. Okt 2015, 12:18

Ich dachte ich sehe nicht richtig.
Als ich heute Morgen N24 schaute sah ich im live Modus brennende Zelte an der slowenisch-kroatischen Grenze.
Offenbar hatte unzufriedene Flüchtlinge dort Feuer gelegt um eine Weiterreise zu erzwingen.

Nun ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit wann dieser immer radikaler werdende Flüchtlingsstrom bei uns in Deutschland ankommen wird. Und wenn sie nicht bekommen was sie sich an Zuwendungen so vorgestellt hatten, werden wohl auch bald in Deutschland Zelte und Häuser durch Flüchtlinge angezündet. Anzeichen ähnlicher Gewaltakte sind ja jetzt schon zu verzeichnen.

Verlassen diese Menschen etwa ihre Heimat um den Krieg in EUropa fortzusetzen ?
Wenn ich mir das auf uns zukommende Szenario so vorstelle, bekommt man es echt schon mit der Angst zu tun .
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 18. Nov 2015, 12:28

Terror-Angst! Länderspiel gegen Holland abgesagt

Jetzt erntet Frau Merkel die Früchte von den Bäumen die sie mit ihrer unkontrollierten Einwanderung nach Deutschland geplanzt hat.

Was wir jetzt brauchen sind Politiker die sich nicht von Dummschwätzer aus den Reihen der etablierten Parteien beeindrucken lassen.
Schön reden sollte man diese Flüchtlingspolitik von CDUSPDGRÜNELINKE nicht mehr. Das heute angesetzte Fußball-Länderspiel Deutschland - Holland wurde auch vor beginn schon wieder aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt. Angeblich ist ein Herrenloser Koffer in der HDI-Arena gefunden worden.

Unsere Politikeliten Angela Merkel, Vizekanzler Sigmar Gabriel, Innenminister Thomas de Maiziere, und Justitzminister Heiko Maas sind daraufhin sofort wieder abgereist.

Wie dem auch sei, es wurde mal Zeit, daß Frau Merkel und ihre Sprachrohre endlich mal direkt mitbekommen was sie mit ihrer Politik der Barmherzigkeit in Deutschland angerichtet haben.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 18. Nov 2015, 13:11

Erwartungsgemäß liegt es nicht nur in der Natur des Menschen einen sicheren Ort für das Leben zu nutzen.

Bei der Politik ist das etwas anderes, da suchen die Menschen sich eine Partei aus, und wählen ihre Volksvertreter wo der Bürger meint das er von denen politisch in ihren Sinne vertreten wird.

Ich würde mir von der Regierung wünschen, daß die unsere Kultur und Lebensart vor Einflüssen schützen, die wir gegenwärtig sowie in naher Zukunft nicht mehr kontrollieren können.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mo 15. Feb 2016, 17:37

Gerät Deutschlands Demokratie in Gefahr wie einst in der Weimarer Republik?
Flüchtlingsheime werden attackiert. Im Netz und auf den Straßen tobt der Hass. Die Geschichte zeigt: Deutschlands Demokratie ist nicht unzerstörbar. Der Vergleich mit Weimar sei aber gefährlich, warnen Experten. Absurderweise kann er trotzdem etwas Gutes haben.
Gerne wird derzeit der Vergleich der heutigen Situation mit den Ereignissen in der Weimarer Republik gezogen.
Die Gesamtsituation in den beiden deutschen Demokratien unterscheidet sich jedoch fundamental.
Auch wenn der Vergleich unsinnig ist, erinnert er daran, dass auch eine freiheitlich-demokratische Ordnung niemals unverletzlich ist
Angesichts der aktuellen Panikmache fühle er sich an das Klima der Weimarer Republik erinnert, äußerte unlängst der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler. Vor „Weimarer Verhältnissen“ warnte bereits im Dezember die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry im Hinblick auf „extremistische Gewalt“. Auch so mancher Journalist glaubt gegenwärtig auf die 1933 zu Grabe getragene erste deutsche Demokratie verweisen zu müssen.

hier "weiterlesen"
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mo 15. Feb 2016, 17:52

Die Politik hat es verlernt zu differenzieren zwischen rechtsradikal und Bürgern die mit der derzeitigen linken Politik nicht einverstanden sind.
Hier Weimar als Vergleich zu nehmen ist etwas weit hergeholt denn hier geht es ja um nichts... Außer der Sorge um unser Land und unsere Sozialsysteme...

Paralelen zu dieser Zeit-Epoche jedoch lassen mich aufhorchen.
Auch damals war eine große Koalition an der Regierung, und damals wie heute ein schwacher Kanzler an der Macht !
Überlassen wir den derzeitigen Politikern und Willkommensbürgern das Ruder, wird es möglicher Weise ein böses Erwachen geben. Bild

Erinnern wir uns ...Es folgte eine Zeit, in der wurde die Meinungsfreiheit auch immer weiter eingeschränkt. Unliebsame Parteien sahen sich Gewaltanwendungen ausgesetzt und möglicher Weise durften auch keine Räume an sie Vermietet werden.
Na, fällt euch hier vielleicht etwas auf ? Bild
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 17. Feb 2016, 14:52

Krankenkassen droht durch Flüchtlinge und Hartz-IV-Empfänger Milliarden-Loch

Den gesetzlichen Krankenkassen droht nach einem Zeitungsbericht ohne mehr Zuschüsse aus Steuergeldern ein hohes Defizit wegen des Flüchtlingszuzugs.

Bereits in diesem Jahr werde eine Lücke von mehreren hundert Millionen Euro entstehen, weil der Bund für Flüchtlinge und andere Hartz-IV-Empfänger viel zu geringe Krankenkassenbeiträge überweise, schreibt die "Frankfurter Rundschau" unter Berufung auf eigene Recherchen. Im kommenden Jahre werde das Loch dann schon auf über eine Milliarde Euro anwachsen.

Bleibt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bei seiner strikten Haltung gegen weitere Steuerzuschüsse, müssten die gesetzlich Versicherten die Defizite über höhere Zusatzbeiträge ausgleichen. Derzeit überweist der Bund 14 Milliarden Euro im Jahr, für 2017 seien bisher 14,5 Milliarden Euro eingeplant. Allerdings ist diese Summe nicht ansatzweise kostendeckend, berichtet die Zeitung.

hier "weiterlesen"
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » Mi 17. Feb 2016, 14:55

Wurde uns nicht vor Wochen mitgeteilt, daß die Millionen jungen, kräftigen Facharbeiter und Akademiker überdurchschnittlich gesund sind.

Ja was denn jetzt ? Nun bin ich etwas verwirrt.
Die Worte... "gute Gesundheit" klingen mir auch noch sehr deutlich in den Ohren. Und nun werden in kürze die Krankenkassenbeiträge wegen große finanzielle Defizite erhöht ? Das nennt man dann eine Steuererhöhung durch die Hintertür.

Offiziell kosten "uns" die "Flüchtlinge" ja nix, je nach Auslegung der Worte profitieren wir sogar noch davon. Ja, es klingt schon dramatisch, wie das einfache Volk von Politik und Medien veräppelt wird. Und, ist es nicht Eigenartig, auf einmal sind viele Milliarden verfügbar, die jetzt für die unkontrollierte und ungezügelte Völkerwanderung ausgegeben werden. Für die Erhaltung unserer Infrastruktur war vorher kein Geld vorhanden.

Wenn es keine offizielle Steuererhöhung geben soll muss man das Geld eben anderweitig beschaffen. Keine Steuererhöhung bedeutet eben auch Kürzung an anderer Stelle.

Fazit: Wer auch immer da winkend und klatschend am Bahnhof steht um die ankommenden Flüchtlinge zu begrüßen,
sollte im Vorfeld auch mal ernsthaft darüber nachdenken, wer dieses ganze Refugees willcome getue finanzieren soll.
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

Re: Was kommt da noch alles auf uns zu ?

Beitragvon Ruckzuck » So 21. Feb 2016, 13:27

Wahlkampfgeplärre !

Klöckner schließt Sanktionen in EU-Flüchtlingspolitik nicht aus

Mainz (AFP) CDU-Vizechefin Julia Klöckner hat in der EU-Flüchtlingspolitik Sanktionen für bestimmte Mitgliedsländer nicht ausgeschlossen. Sanktionen für Staaten, "die sich hier der Solidargemeinschaft komplett entziehen", dürften kein Tabu sein, sagte Klöckner der "Rhein-Zeitung" (Samstagsausgabe). Die mittel- und osteuropäischen Länder hätten massiv von EU-Umverteilungsmechanismen profitiert.

"Quelle"
"Wenn wir unsere A u g e n nicht dazu gebrauchen um zu sehen,
werden wir sie immer öfters benutzen, um zu Weinen."
Benutzeravatar
Ruckzuck
 
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Nov 2013, 15:58

VorherigeNächste

Zurück zu NF Diskussion

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron